NAVIGATION










Online Stats
Gäste Online: 3

Unaktivierte Mitglieder: 0

Besucher Heute: 87
Besucher Online: 3
Max. Tagesrekord: 3579
Besucher Gestern: 1535
Besucher Monat: 25299
Besucher Gesamt: 1168894

Letzten 24h: 
























Banner
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Countdown
Nur noch...

bis zur Arnsberger Stadtmeisterschaft
Slideshow

Facebook
Der SC Neheim wird erneut Stadtmeister
Der SC Neheim wird erneut StadtmeisterArnsberg. In der Sporthalle "Große Wiese" in Arnsberg-Hüsten ging es am 4. Turniertag der 38. Arnsberger Stadtmeisterschaften in die entscheidende Phase. Die besten 8 Mannschaften aus den 3 Vorrunden Gruppen trafen nochmals in 2 Endrunden Gruppen aufeinander. Ausrichter SV Arnsberg 09 begrüßte dazu 708 zahlende Zuschauer und damit waren während des Turniers 1.728 Zuschauer gekommen. Die Zuschauer sahen eine Endrunde die selten so spannend und Nerven aufreibend war...

In der Gruppe 1 standen sich gleich 3 Titel Aspiranten gegenüber, der Amtierende Stadtmeister SC Neheim, Landesligist SV Hüsten 09 und die Hallen-Speziallisten BW Gierskämpen, zudem noch A-Ligist TuS Oeventrop. Gleich zum Auftakt der Endrunde stellte der FC Gierskämpen die weichen auf Halbfinale. In einem tollen Match gegen den SV Hüsten 09 spielte man eine sichere Defensive und konnte mit schnellen Pässen immer wieder den weg vor dem Hüstener Kasten finden. Ein Spiel auf Augenhöhe, toller Fußball in dem sich der FC Gierskämpen mit 1:0 durchsetzen konnte. Der SC Neheim ließ es im ersten Spiel ruhiger angehen, war gegen den TuS Oeventrop Spielbestimmend und siegte mit 2:0.
Im zweiten Spiel machte der SV Hüsten 09 gegen den TuS Oeventrop Tempo, man wusste, dass am Ende wohl auch die Tore darüber entscheiden könnten, wer hier ins Halbfinale einzieht 7:1 hieß es zum Schluss für Hüsten 09. Das zweite richtige Knallerspiel der Gruppe 1 stand an, Gierskämpen traf auf den SC Neheim. Beide Teams schenkten sich nichts. Der Ball ging rauf und wieder runter, Gierskämpen ging mit 1:0 in Führung, nur wenig später glich der SC Neheim zum 1:1 aus, das war es, man trennte sich Unentschieden.
Weiter ging es mit dem dritten Knallerspiel in der Gruppe 1, der SC Neheim traf auf den SV Hüsten 09, für Hüsten ging es um alles, sie mussten viel Riskieren und handelten sich schnell zwei Konter ein 2:0 für Neheim, auch der Anschlusstreffer zum 2:1 brachte dem SV Hüsten nichts, denn praktisch direkt zum Wiederanstoß erhöhte der SC Neheim auf 3:1 und dabei blieb es auch, damit fand die 38. Stadtmeisterschaft sein erstes Opfer, Landesligist SV Hüsten 09 durfte die Koffer packen. Im letzten Spiel ließ es Gierskämpen ruhig angehen, vielleicht schonte man sich schon für das Halbfinale, denn man war bereits zusammen mit dem SC Neheim weiter. Am Ende ein 2:2 gegen Oeventrop.

Auch in der Gruppe 2 sahen die Zuschauer Atemraubenden Fußball der Extraklasse. Hier trafen sich die A-Ligisten TuS Bruchhausen, TuS Müschede und der SV Herdringen sowie der B-Ligist SV Holzen. Eine Gruppe in der es wirklich bis zur letzten Sekunde noch um alles ging. Der TuS Bruchhausen startet mit einem 3:2 Sieg gegen Liga-Konkurrenten SV Herdringen. Der TuS Müschede hatte im ersten Spiel gegen dem SV Holzen auch so seine Mühen und gewann glücklich mit 2:1. Anders spielte der TuS Bruchhausen gegen den SV Holzen, ein 4:1 Sieg, das muss eigentlich schon das Halbfinale für Bruchhausen sein. Der SV Herdringen stand bereits schon mit dem Rücken zur Wand als man im zweiten Spiel auf den TuS Müschede traf und so spielten sie auch. Völlig Offensive und Beherzt schlugen sie den TuS Müschede mit 5:1. Seinerseits musste der TuS Müschede gegen Erzrivalen TuS Bruchhausen nun alles geben und der Einsatz der Müscheder wurde belohnt 2:0 Sieg.
Jetzt gab es eine völlig Konfuse Situation vor dem letzten Gruppenspiel in der Gruppe 2. Bruchhausen führte mit 6 Punkten und einem besseren Torverhältnis die Tabelle an, Müschede mit ebenfalls 6 Punkten folgte. Herdringen welches im letzten Spiel auf Holzen traf musste siegen um ebenfalls 6 Punkte zu erlangen, dann wäre Herdringen Gruppensieger, Bruchhausen zweiter und Müschede raus. Herdringen legte viel Feuer in die Waagschale gegen Erzrivalen Holzen. Holzen machte es Klever und setzte auf Konter, ging schnell mit 2:0 in Führung. Herdringen schien schon aus dem Turnier, doch in den letzten 4 Minuten des Spiels drehte man nochmal auf, erst das 1:2, dann der Ausgleich zum 2:2, 20 Sekunden noch zu spielen. Herdringen musste gewinnen und dann? Dann rappelte es im Kasten der Holzener, 3:2 für Herdringen! Die Schluss-Sirene, Herdringen siegt und wird Gruppensieger, Bruchhausen zweiter. Der TuS Müschede und der SV Holzen raus aus dem Turnier.

Im ersten Halbfinale standen sich dann der SC Neheim und der TuS Bruchhausen gegenüber. Schnell führte der Landesligist Neheim mit 3:0, Bruchhausen schien total Überfordert und konnte die Partie auch nicht mehr drehen. Am Ende siegte der SC Neheim sogar mit 5:0 und zog damit nach 2013 erneut in das Finale der Stadtmeisterschaften ein.

Im zweiten Halbfinale traten die Liga-Konkurrenten FC Gierskämpen und der SV Herdringen aufeinander. Eine Begegnung die es in der Vorrunde schon gab und der SV Herdringen konnte dort das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden. Nicht so an diesem Abend, die Spieler des FC Gierskämpen waren heiß, heiß auf das Finale. Für sie wäre es das dritte Finale in Folge und eine Revanche für das verlorene Finale vom Vorjahr als man gegen den SC Neheim mit 4:1 unterging. Gierskämpen konnte in diesem Spiel schalten und walten wie sie wollten. Herdringen kam aus der eigenen Defensive einfach nicht heraus. Zu passiv meinten viele Zuschauer und folgerichtig kassierten die Herdringen auch das 1:0. Feierabend! Gierskämpen stand im Finale gegen den SC Neheim, die Neuauflage zum Vorjahr.

Vor dem Finale müssen der TuS Bruchhausen und der SV Herdringen noch den Ungemütlichen Gang zum kleinen Finale machen, das Spiel um Platz 3. Keineswegs ist dieses Spiel nur ein Lückenfüller um den Finalisten noch eine Pause zu gönnen, das Erlebten die Zuschauer in diesem Jahr zu gut. Ein tolles Spiel mit zahlreichen Toren, es ging wirklich rauf und runter, sowohl Herdringen, als auch Bruchhausen wollten sich die Blöße nicht geben und hier Verlieren. Am Ende stand er da der Goldene dritte, nach einem 4:8 Erfolg war es der TuS Bruchhausen geworden. Ja Richtig 4:8 und wir sprechen hier nicht von einem 9-Meter schießen. Herdringen damit vierter des Turniers!

Nun Knisterte die Halle, das Finale stand an, sämtliche Fans anderer Mannschaften schlugen sich auf die Seite des A-Ligisten FC BW Gierskämpen. Beide Mannschaften Begegneten sich mit viel Respekt. Man kennt sich halt aus zahlreichen Hallenspielen der vergangenen Jahre. Tim Rademacher und Baran Arslan schossen den Landesligisten SC Neheim mit 2:0 in Front und den Zuschauern war klar, da brennt nix mehr an. Diese Rechnung hatte man aber ohne Gierskämpens Spielertrainer Christian Hunecke gemacht, er verkürzte 3 Minuten vor dem Ende auf 2:1 und die Halle wurde wieder wach und peitschte Gierskämpen nach vorne. Nur Sekunden später war es Tom Pawelczyk der für den FC Gierskämpen den Ausgleich erzielte, was für ein Spiel. Unentschieden nach 15 Minuten, es geht in die Verlängerung, 3 Minuten.
Beide Teams schenkten sich erneut nichts. Chancen auf beiden Seiten, doch der Ball wollte nicht in den Kasten und so hieß es 2:2 nach der Verlängerung, wir sahen das erste und letzte 9-Meter schießen in diesem Jahr in dem sich am Ende der SC Neheim mit 4:3 durchsetzen konnte.

Dramatik pur, was für eine 38. Auflage der Arnsberger Stadtmeisterschaften. Der SC Neheim verteidigt seinen Titel und Gierskämpens tränen waren schnell getrocknet und die Freude über den erneuten 2. Platz (der dritte in Folge) war groß und die Spieler ließen sich von den zahlreichen Fans feiern.

Damit Glückwunsche an dem Titelverteidiger SC Neheim, dem Vizestadtmeister FC Gierskämpen mit seinen Fans, dem dritten TuS Bruchhausen, dem viert platzierten SV Herdringen, sowie dem Ausrichter SV Arnsberg 09 für eine Top Organisation der 38. Auflage!

Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.