SC Neheim zum 11. mal Stadtmeister
SC Neheim zum 11. mal StadtmeisterArnsberg. Die 41. Arnsberger Stadtmeisterschaften sind Geschichte. Westfalenligist SC Neheim wurde seiner Favoritenrolle gerecht und sicherte sich bereits zum 11. mal die Arnsberger Stadtkrone.

Aber alles auf Anfang. In der Gruppe 1 der Endrunde trafen die Mannschaften des SV Hüsten 09, SV Bachum/Bergheim, FC Tricolore und TuS Vosswinkel aufeinander. Der SV Hüsten startete mit einem 1:1 Unendschieden gegen Bachum/Bergheim ins Turnier und musste bereits im zweiten Spiel eine Niederlage gegen den TuS Vosswinkel (1:3) hinnehmen. Damit war der Landesligist praktisch schon aus dem Turnier ausgeschieden, auch wenn man gegen den FC Tricolore noch einen Sieg einfahren konnte.

Mit dem Unentschieden gegen Hüsten konnte der SV Bachum/Bergheim gut leben zumal man den FC Tricolore (2:1) und dann im dritten Spiel gegen den TuS Vosswinkel (3:0) Erfolgreich war und damit auch als Gruppensieger ins Halbfinale einzog. Als zweiter schaffte es der TuS Vosswinkel über die Ziellinie, mit seinen beiden Siegen gegen Hüsten und dem FC Tricolore reichten die 6 Punkte. Der FC Tricolore bot in seiner allerersten Arnsberger Stadtmeisterschaft ein durchaus Positives Bild. Als D-Ligist war man bis in die Endrunde eingezogen und machte es dort den Mannschaften auch nicht ganz einfach.

In der Gruppe 2 der Endrunde spielten die Mannschaften des SC Neheim, FC Neheim-Erlenbruch, TuS Müschede und des SV Herdringen. Der SC Neheim als Ranghöchste Mannschaften im Turnier hatte zum Gruppenauftakt wenig mühe und schlug Herdringen (6:0) und Müschede (3:0), nur gegen den Lokalrevalen FC Neheim-Erlenbruch tat man sich schwer und trennte sich am Ende aber einem 2:2 Unentschieden. Mit 7 Punkten zog der SC Neheim als Gruppensieger in das Halbfinale ein.

Hinter dem SC Neheim setzte sich der FC Neheim-Erlenbruch vor Bezirksligist SV Herdringen als Gruppenzweiter durch und zog so ins Halbfinale ein. Damit standen die Halbfinals fest. im ersten Halbfinale trafen der SV Bachum/Bergheim auf dem FC Neheim-Erlenbruch und im zweiten Halbfinale trafen der SC Neheim auf dem TuS Vosswinkel.

Im ersten Halbfinale konnte sich die Kampmann Elf des SV Bachum/Bergheim am Ende mit einem 5:2 gegen den FC Neheim.Erlenbruch durchsetzen und zog somit zum ersten mal in der Vereinsgeschichte ins "Große Finale" um den Arnsberger Stadtmeisterschaftstitel ein. Im zweiten Spiel setzte sich Favorite Neheim klar und deutlich mit einem 4:0 gegen den TuS Vosswinkel durch.

Damit kam es zum Showdown zwischen dem SC Neheim und dem A-Ligisten SV Bachum/Bergheim. In diesem Jahr jedoch gab sich der SC Neheim keine Blöße und wurde am Ende Souverän mit einem 3:0 Arnsbergers neuer Stadtmeister und sicherte sich zum 11. male den Titel. Der SV Bachum/Bergheim um Trainer Sascha Kampmann war am Ende aber auch sehr stolz auf den erreichten zweiten Platz. Dritter wurde der TuS Vosswinkel, der im kleinen Finale den FC Neheim-Erlenbruch mit 2:1 schlagen konnte. Die Endrunde Besuchten 573 Zuschauer, damit war wieder bewiesen, mit 1.638 zahlenden Zuschauer bleiben die Arnsberger Stadtmeisterschaften einer der beliebtesten Hallenfußball Turniere der Region.

Wir von www.arnsberger-stadtmeister.de möchten uns hier für die technischen Probleme der vergangenen Tagen noch einmal Ausdrücklich entschuldigen, dazu aber in einem Kommentar mehr...

Wir wünschen zum Abschluss, allen Fußballfans, Usern und Freunden noch einen Guten Rutsch ins neue Jahr 2018
Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um einen Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.